Unbenanntes Dokument
 

 


Giessen University

Die Justus-Liebig-Universität Gießen ist eine moderne Hochschule mit über 400-jähriger Geschichte. Sie hat etwa 28.000 Studenten und 11 Fachbereiche, darunter Sozial- und Kulturwissenschaften, Medizin, Rechtswissenschaft und Veterinärmedizin. Innerhalb dieser Fachbereiche haben die Studenten die Wahl zwischen 150 verschiedenen Studienangeboten, die von Bachelor- und Masterstudiengängen bis hin zur Promotionsmöglichkeit reichen.

Die Universität wurde nach ihrem wohl bekanntesten Forscher Justus von Liebig benannt, der als Begründer der modernen Chemie und als einer der größten Chemielehrer aller Zeiten gilt. Nachdem er 1824 zum Professor ernannt worden war, lehrte er 28 Jahre lang an der JLU. Unter den großen Persönlichkeiten, die an der JLU geforscht und gelehrt haben, befindet sich eine Reihe von Nobelpreisträgern, unter anderem Wilhelm Conrad Röntgen (Nobelpreis für Physik 1901) und Wangari Maathai (Friedensnobelpreis 2004). Seit 2006 wird die JLU sowohl in der ersten als auch in der zweiten Förderlinie der Exzellenzinitiative gefördert (Excellence Cluster Cardio-Pulmonary System - ECCPS; International Graduate Centre for the Study of Culture - GCSC).

Die JLU wurde 1607 als protestantische Universität von Landgraf Ludwig V. von Hessen-Darmstadt gegründet. Heute ist sie die zweitgrößte Universität Hessens. Ihre verschiedenen Standorte sind über ganz Gießen verteilt. Die JLU verbindet ein breites Spektrum der Rechts-, Wirtschafts-, Geistes- und Sozialwissenschaften mit einer in Deutschland einzigartigen Fächerkonstellation in den Natur- und Lebenswissenschaften. Agrar-, Umwelt- und Ernährungswissenschaften sowie Human- und Veterinärmedizin sind in dieser Kombination nur an sehr wenigen deutschen Hochschulen vertreten. Im Bereich der Kultur- und Geisteswissenschaften tragen neben dem Sonderforschungsbereich "Dynamiken der Sicherheit" unter anderem die Arbeitsstelle Holocaustliteratur sowie die Angewandte Theaterwissenschaft zum besonderen Profil der Universität bei. Wissenschaftliche Zentren wie das Gießener Zentrum östliches Europa (GiZo) und das Zentrum für Medien und Interaktivität (ZMI) schärfen das Profil nachhaltig.

Der 400 Jahre alte Botanische Garten, in dem man über 7.500 Pflanzenarten bewundern kann, befindet sich immer noch an seinem ursprünglichen Standort im Stadtzentrum. Er ist für Besucher geöffnet, wird jedoch auch von der Universität zu Forschungszwecken genutzt. Ein weiterer historischer Standort ist das Schloss Rauischholzhausen, das von einem 30 Hektar großen Englischen Garten umgeben ist. Es dient vornehmlich als Tagungsstätte.

Justus-Liebig-Universität Gießen
Ludwigstraße 23
35390 Gießen
Tel: 0641-99-0
www.uni-giessen.de

Our Featured Event

On Monday 4 December, we will have a very special International Stammtisch with cast members "Jekyll & Hyde" Musical from the English Theatre. Cast members will peform some of the hit songs from the show. Based on Robert Louis Stevenson’s classic story about a brilliant mind gone awry, Jekyll & Hyde runs from 11 Nov. to 11 Feb. 2018.

 

Join our Community!

Register for free and make more out of your international experience while living in Germany!

  • Invitations: Exclusive international events for our community
  • Exclusive offers: Just for the international community

Click here to sign up for free